Der Maler Heiner Geisbe bei Müller-Held Kunst

"all natural all artificial"

Botanischer Garten Paris, 2020, Öl auf Leinwand, 210 x 180 cm, © Heiner Geisbe
Botanischer Garten Paris, 2020, Öl auf Leinwand, 210 x 180 cm, © Heiner Geisbe

Müller-Held Kunst präsentiert in einer Einzelausstellung Malerei des Künstlers Heiner Geisbe aus den letzten Jahren, sowie gerade entstandene Arbeiten. Sie zeigt seine besondere Art und Weise, Natur zu beobachten und zwischen Realismus und Abstraktion in ungewöhnliche Bilder zu übersetzen.

o.T., 2011, Öl auf Leinwand, 130 x 200 cm, © Heiner Geisbe
o.T., 2011, Öl auf Leinwand, 130 x 200 cm, © Heiner Geisbe
Botanischer Garten Duisburg, 2016, Öl auf Leinwand, 130 x 60 cm, © Heiner Geisbe
Botanischer Garten Duisburg, 2016, Öl auf Leinwand, 130 x 60 cm, © Heiner Geisbe
o.T., 2021, Öl auf Leinwand, 30 x 24 cm, © Heiner Geisbe
o.T., 2021, Öl auf Leinwand, 30 x 24 cm, © Heiner Geisbe

Ausstellungseröffnung: 19. Juni 2022, 11.00 Uhr

Die Ausstellung „all natural all artificial“ wird am Sonntag, dem 19. Juni 2022, um 11.00 Uhr, bei

Müller-Held Kunst, Valdorfer Str. 30, 32545 Bad Oeynhausen eröffnet.

 

Einführung

Prof. Dr. Ferdinand Ullrich, Kunstakademie Münster.

 

Der Künstler ist anwesend.

 

Die Ausstellung ist am Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Dauer der Austellung: 19. Juni bis 23. Juli 2022

Montag – Freitag 10-13 und 15-18 Uhr

Samstag 11-14 Uhr, und nach Vereinbarung 

Außerdem:  #GärtenNeuGedacht

Das Gespräch zwischen Künstler und Stadtplaner: 6. Juli 2022

Im Rahmen der Ausstellung „all natural all artificial“ mit Heiner Geisbe findet am Mittwoch, dem 6. Juli 2022, um 19.30 Uhr, das Gespräch #GärtenNeuGedacht mit dem Künstler Heiner Geisbe und dem Stadtplaner Dr. Michael Zirbel statt. 

 

Interessierte sind herzlich eingeladen, wenn Heiner Geisbe und Michael Zirbel diskutieren, wie man vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um Nachhaltigkeit grüne Räume neu erfinden kann.

© Foto: Matthias Gödde
© Foto: Matthias Gödde

Heiner Geisbe, Künstler

 

1958*

lebt in Straelen, Niederrhein

 

1979-1986

Studium an der Kunstakademie Münster, Meisterschüler

 

Verschiedene Reise,- und Arbeitsstipendien in Polen, Norwegen, Belgien und Frankreich

 

Mitglied u.a. im Westdeutschen Künstlerbund und im Verein Düsseldorfer Künstler

 

Arbeiten von Heiner Geisbe befinden sich in zahlreichen Sammlungen im In- und Ausland

 

http://www.heiner-geisbe.de/

© Foto: privat
© Foto: privat

Dr. Michael Zirbel, Stadtplaner

 

Studium der Raumplanung an der

Technischen Universität Dortmund

 

Leitung der Stadtplanung in verschiedenen Kommunen

 

Lehrtätigkeit u.a. an der TU Dortmund

 

Vorsitzender der DGGL (Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V./Westfalen)



Einladung zur Kunsttour „documenta fifteen“

Samstag, 27. August 2022, Kassel

documenta fifteen, ruruHaus, Kassel, 2021, Foto: © Nicolas Wefers
documenta fifteen, ruruHaus, Kassel, 2021, Foto: © Nicolas Wefers

Das „Museum der 100 Tage“ gilt weltweit, neben der Biennale in Venedig, als die bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst.

 

Seit über 60 Jahren ist Kassel alle fünf Jahre Mittelpunkt und Treffpunkt für alle, die an moderner Kunst interessiert sind. Doch die Documenta war schon immer mehr als eine reine Kunstausstellung: Sie ist ein Seismograph für die internationalen gesellschaftlich-politischen Verhältnisse.

 

Auch die „documenta fifteen“ wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus. Das Konzept der indonesischen Kuratorengruppe ruangrupa ist radikaler denn je:

Nachhaltigkeit, Solidarität und Teilhabe über alle Grenzen hinweg bestimmt im Jahr 2022 die künstlerische Grundidee. So werden erstmals Künstlerkollektive in den Vordergrund treten – die mitteleuropäische Künstlerprominenz wird dabei nicht im Mittelpunkt stehen.

 

Was haben die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler zu den brennenden Themen unserer Zeit zu sagen? Sind die Antworten für uns erfahrbar und übersetzbar?

 

Die Kuratorengruppe ruangrupa aus Indonesien

Lassen Sie sich überraschen von ungewöhnlichen Standorten und aktueller Kunst über alle Sehgewohnheiten hinweg!

ruangrupa, v.l.n.r. Ajeng Nurul Aini, farid rakun, Iswanto Hartono, Mirwan Andan, Indra Ameng, Daniella Fitria Praptono, Ade Darmawan, Julia Sarisetiati, Reza Afisina, 2019, Foto: © Jin Panji
ruangrupa, v.l.n.r. Ajeng Nurul Aini, farid rakun, Iswanto Hartono, Mirwan Andan, Indra Ameng, Daniella Fitria Praptono, Ade Darmawan, Julia Sarisetiati, Reza Afisina, 2019, Foto: © Jin Panji

Anmeldung zur Kunsttour „documenta fifteen“, 27. August 2022

Wenn Sie an dieser besonderen Kunsttour teilnehmen wollen, senden Sie mir gerne per E-Mail Ihre Nachricht, oder laden hier direkt das PDF zur Anmeldung herunter.

 

Download
Anmeldung für die Kunsttour „documenta fifteen“, 2022
KH Kunsttour Anmeldung Documenta15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.2 KB

Sie möchten mehr über die documenta erfahren, klicken Sie hier: https://documenta-fifteen.de/

 keyvisual © documenta fifteen
keyvisual © documenta fifteen